Der „Blaue Faden“ in der Messtechnik
Kunde

Die Messtechnik von Morgen fußt auf zwei Säulen. Zum einen auf intelligente und hochautomatisierte Messgeräte und Steuerungsalgorithmen und zum anderen auf eine bestmögliche Unterstützung des Anwenders. In Zusammenarbeit mit ZEISS konzipieren und entwickeln wir das Programmieren von Prüfplänen. Dabei werden alle relevanten Merkmale eines Bauteils, wie z.B. Maße, Radien, Geometrie, Toleranten und Texte, zur Überprüfung automatisch erfasst, kontrolliert und dokumentiert. Der digitale Messprojektor O-SELECT gilt dabei als Vorreiter in der Messtechnik für intelligente Systeme und innovative Benutzerschnittstellen.

Der Messprojektor O-SELECT von ZEISS ermöglicht eine einfache und zuverlässige optische Messung von 2-D-Bauteilen, wie zum Beispiel Stanzteilen, Biegeteilen, Spritzgussteilen oder lasergeschnittenen Werkstücken. Das System wird zur Qualitätssicherung in der industriellen Produktionsumgebung eingesetzt.

Automation leicht gemacht: Serienmessung auf Knopfdruck

„One Button, one truth”. Auf dem Projektor befindet sich lediglich ein Button zur Messung. Bei der Messung eines einzelnen oder mehrerer gleicher Bauteile legt der Anwender sein Werkstück auf den Messtisch und startet den Messvorgang mit einem Knopfdruck. Neuartige Analyse-Algorithmen erkennen alle relevante Geometrien und der passende Prüfplan wird vollautomatisch geladen. Das Ausrichten, Fokussieren und Beleuchten des Bauteils sowie die Messung der Prüfmerkmale erfolgen ebenfalls automatisch.

Das Bauteil steht im Zentrum: Messen per „Click & Pick“

Die innovative Bedienung Click & Pick von O-SELECT ermöglicht erstmals, den Prüfplan direkt auf dem Kamerabild zu programmieren und zu bearbeiten. Bereits beim Selektieren einer oder mehrerer Geometrien werden Radien, Formen, Abstände und Winkel automatisch errechnet. Diese intelligente Mechanik ermöglicht eine großartige User-Experience und effizientes Arbeiten bei der Erstellung von einfachen und komplexen Messabläufen.

Visuelle und logische Strukturierung: Der „Blaue Faden”

Die Aufteilung komplexer Messabläufe in sogenannte Messbausteine bildet den Kern für das O-SELECT Interaction-Design. Aus einzelnen Messbausteinen ergibt sich der Workflow eines Messprogramms: der „Blaue Faden“. Diese Form der Navigation ermöglicht dem Anwender eine einfache Orientierung sowie eine schnelle Anpassung des Messprogramms. Der „Blaue Faden“ ist seitdem ein wesentlicher Bestandteil der softwareübergreifenden Bedienphilosophie von ZEISS.

Das klar definierte Produktdesign, Messen per „Click & Pick“ und der „Blaue Faden“ bilden den Kern einer übergreifenden und einheitlichen User-Experience für das gesamte Softwareportfolio der industriellen Messtechnik von ZEISS.

Interdisziplinäre und co-kreative Teamarbeit

Während der gesamten Projektlaufzeit fand eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Anwendungstechnikern, Softwareentwicklern, dem Produktmanagement von ZEISS und unseren Experten von Intuity statt. Gemeinsam wurde die User-Experience-Strategie, das Interaction- und Visual-Design definiert. Über Lead-User-Workshops wurden Hypothesen und Erkenntnisse zu Lösungsoptionen synthetisiert. Die Validierung erfolgte über anfassbare Pretotypen, und die relevanten Erkenntnisse aus dem Testing flossen stetig in den agilen Entwicklungsprozess der O-Select ein.

„Mit ihrer zielgerichteten und strukturierten Arbeitsweise haben sich die Mitarbeiter von Intuity schnell als wichtiger Bestandteil des zentralen Projektteams etabliert. Das besondere Engagement und der Spaß an der Arbeit haben sich auf andere Kollegen in unserem Unternehmen übertragen. Das kreative Potenzial unserer Mitarbeiter hat Intuity zusätzlich durch professionell organisierte und geleitete Workshops zur Entfaltung gebracht. Durch die Fähigkeit, bestehende Strukturen zu hinterfragen und Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, hat Intuity maßgeblich dazu beitragen, innovative Lösungen für Herausforderungen zu entwickeln. Auch für die Zukunft werden wir eine enge Zusammenarbeit mit Intuity aufrechterhalten – eine Entscheidung, die auf dem Erfolg des fertigen Produkts und dem durchweg positiven Feedback unserer Kunden beruht.”

Florian Dotschkal (Product Management Software, Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH*)

Links:

  • Working on new Products and Services: How to get it lean and more successful
  • Thoughts on innovation | Innovate like the Flying Circus!
  • Thoughts on innovation – Rely on fascination, not on fear
  • Lab Talk: Dr. Louis Klein speaking about Next Practice
  • Case Studies