Über Design, Mobilität und Komplexität

Written by
Steffen Suepple
Date
11 März 2015

Im Sommer 2014 war ich eingeladen, einen Vortrag auf dem New Mobility Design Kongress in Esslingen zu halten. Der Titel meines Vortrags lautet „Bausteine zukünftiger Mobilität“. Die einzelnen Bausteine zeigen auf, welchen Beitrag Design zum Entwurf zukünftiger Mobilitätssysteme leisten kann. Mein Fokus liegt dabei weniger auf konkreten Produkten, als auf Designmethoden bzw. Werten, die bei der Gestaltung komplexer vernetzer Mobilitätsservices helfen können. Im Folgenden möchte ich die Kerngedanken des Vortrags zusammenfassen und teilen.

New Mobility

Mit jedem Smartphone, mit jedem vernetzen Fahrzeug und mit jeder Mobilitätsplattform wächst der Möglichkeitsraum zukünftiger Mobilität exponentiell. Wie können wir in einem so komplexen Beziehungsgeflecht vernetzter Objekte innovative, einfache Produkte und Dienste entwickeln? Während unserer Arbeit im Bereich Urbanität und Mobilität haben wir bei Intuity Werte gesammelt, die uns beim Entwickeln neuer Produkte Orientierung geben:

Modularität und Offenheit

Komplexe Probleme teilen wir in kleinere Fragestellungen auf und beantworten diese. Die Antworten strukturieren wir so, dass sie sich mit anderen Modulen kombinieren lassen. Wir gestalten offene Schnittstellen für unsere Antworten. Offenheit kann sich in unterschiedlichsten Formen, wie zum Beispiel offenen APIs für Softwareanwendungen oder frei kombinierbaren Elementen für Produktsysteme äußern.bricks_01-01

Einfachheit

Frei kombinierbare Module ermöglichen es, einfach und schnell größere Systeme zusammenzustellen. Neben dieser systemischen Perspektive der Einfachheit liegt uns die Nutzerperspektive am Herzen. Wir sind davon überzeugt, dass nur einfache, intuitiv verständliche Produkte am Markt erfolgreich sein können!

Knaeul_b

Kreativität und Evolution

Die Einfachheit, mit der Module kombiniert werden können, erlaubt uns einen spielerischen, kreativen Umgang mit schwierigen Herausforderungen. Somit können schnell viele Varianten durchgespielt werden. Die Vielversprechendsten werden in einem evolutionären Prozess getestet und selektiert.

Fazit

Die oben beschriebenen Werte sind zum Großteil aus der Softwareentwicklung entlehnt. Softwareentwickler haben schon lange Erfahrung im Umgang mit komplexen Systemen. Wir sollten diese Erfahrungen nutzen, und Sie auf die Entwicklung innovativer Dienste im Bereich der Mobilität und darüber hinaus übertragen. Diese Werte ermöglichen es, in einem komplexen Umfeld einfache, valide Dienste und Produkte zu entwickeln, die Unternehmen helfen die Zukunft zu meistern.

„This is the Unix philosophy: Write programs that do one thing and do it well. Write programs to work together. Write programs to handle text streams, because that is a universal interface.“ Doug McIlroy