Interaction Patterns für die Telekom

Written by
Markus Turber
Date
05 Oktober 2011

Ob Handy, PDA, Festnetztelefon oder Internet-Serviceportale: Wenn es um Telekommunikation geht, stehen den Nutzern jede Menge Geräte und Dienstleistungen zur Wahl. Dabei gilt: je einfacher und bekannter bestimmte Benutzungsabläufe – etwa der Log-in-Prozess beim Onlinedienst oder das Herunterladen von Musikdateien – desto größer die Freude am neuen Gerät. Wer erst ein Handbuch lesen oder Neues lernen muss, zeigt weniger Bereitschaft, sich mit dem Produkt auseinanderzusetzen. Als eines der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen mit einem umfangreichen Angebot an Geräten und Services hat dies eine besondere Bedeutung für die Deutsche Telekom. Die Forscher der Deutschen Telekom Laboratories (T-Labs) beauftragten Intuity gemeinsam mit dem IDL Potsdam geräteunabhängige Standards für alle Produkte und Anwendungen der Deutschen Telekom zu definieren.

In Zusammenarbeit mit den T-Labs in Berlin und Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachbereiche entstanden Konzepte, die den Anspruch auf Einheitlichkeit technisch und gestalterisch umzusetzen helfen. Die Basis dafür bilden so genannte Interaction Design Patterns: wieder verwendbare Designbausteine, auf die die Entwickler interaktiver User-Interfaces bei der Kreation neuer Angebote stets zurückgreifen können. Die Patterns enthalten zum einen Richtlinien für die logische Abfolge von Bedienungsschritten (Interaction-Design) bei bestimmten Interaktionen. Zum anderen sind darin einheitliche visuelle Gestaltungsmerkmale festgelegt, die auf dem Corporate Design der Deutschen Telekom beruhen.

Als erstes Ergebnis des Projektes wurde ein White Book erstellt, das die gestalterischen Komponenten für alle Geräte und Services des Konzerns klar und eingängig beschreibt. Das erleichtert den Interface-Designern der Deutschen Telekom die Arbeit an neuen Entwicklungsaufgaben enorm und erlaubt den Nutzern eine einfache und intuitive Bedienung der Produkte. Dies und der Einsatz eines einheitlichen Corporate Designs stärkt das Markenimage des Unternehmens deutlich.